Ines Kollar
Referenzen
Aktuelles
Galerie
Malkurse, Workshops und Gutscheine
5. Sommerakademie dieser ART in Hamburg-Barmbek 2016
      Informationen      
      Termine und Anmeldung      
Kontakt
Impressum
Auktion / Spende
Gebotsliste
Kursprogramm der 4. Sommerakademie dieser Art 2015


5. sommerakademie dieser ART 2016
30. Juli bis 07. August 2016
Kollar&Goetzen GbR
Die Künstlerinnen Karin Goetzen und Ines Kollar haben auch für 2016 eine breite Palette interessanter Kunstkurse zusammengestellt.
Im Angebot sind Kurse mit renommierten Dozenten, die national und international tätig sind.

!!!Im Jahre 2016 findet unsere letzte Sommerakademie statt!!!



Kurs A
Workshop-Wochenende I, 30. und 31. Juli 2016
Marie-Pierre Ficheux
... auf dem Weg zu den eigenen Motiven

Lust auf Malen? Ja, aber was? Was gefällt Ihnen? Was möchten Sie ausdrücken? Die Künstlerin und Leiterin fürs Ausdrucksmalen, Marie-Pierre Ficheux, lädt Sie ein, mit Acrylfarben auf Leinwänden zu experimentieren und einen künstlerischen Ausdruck für Ihre eigenen Motive und Themen zu entwickeln. Für Anfänger, die sich spielerisch mit Farben und Formen ausprobieren wollen und “neu-gierige“ Fortgeschrittene, die auf der Suche nach einem eigenen Ausdruck sind!
Deutsch und Französisch



Kurs B
Workshop-Wochenende I, 30. und 31. Juli 2016
Karin Goetzen
Monotypien, Collagen und Acryl… I

Die Art und Weise, wie die Farbe auf eine ebene Fläche aufgetragen und davon abgenommen wird, bestimmt das Bild. Das macht die Monotypie in Verbindung mit anderen Materialien zu einer der kreativsten und vielseitigsten Techniken. Es wird auf Glas-, Acryl- oder Metallplatten gezeichnet oder gemalt und, solange die Farbe noch feucht ist, mittels Handabreibung seitenverkehrt auf den Untergrund gedruckt. Anschließend verarbeiten wir unsere Drucke mit Acrylfarben und weiteren Fundstücken auf einer Leinwand. Für eine künstlerische Collage eignen sich Zeitungsausschnitte, farbiges Papier, Fotos und so weiter….




Kurs C
Workshop-Wochenende I, 30. und 31. Juli 2016
Ulrike Walther
Kalligraphie und Aquarell

Schritt für Schritt zum guten Bild…
In diesem Wochenendworkshop haben SIE die Möglichkeit Ihr Thema selbst zu wählen.
Ziel ist es, neue Impulse und Inspirationen im Aquarell zu bekommen und wunderbar „es fließen zu lassen“. Aquarell ist die perfekte Grundlage zur Kombination mit Schrift. Lernen Sie es kunstvoll fließen zu lassen und anschließend durch Kalligraphie zu verfeinern.
Aquarelle, in denen Wasser mit leichtem Pinselstrich kunstvoll wiedergegeben wird sind unglaublich faszinierend! Wasser ist das Medium, von dem Aquarell lebt. Erfahren Sie ganz einfache Tipps und Tricks, wie Pfützen auf Straßen und Strand den Himmel spiegeln, was Sie bei Reflektionen im Wasser beachten sollten und wie Sie lebendige Brandung und Gischt erzeugen! Aquarell ist die Königsdisziplin unter den Malkünsten:
Die transparenten Farben sind schwer zu handhaben. Jeder Strich bleibt sichtbar, nichts kann deckend übermalt werden. So gibt es keine weiße Farbe: einzig das Papier kann hell stehen bleiben. Ein Aquarell will wohl geplant sein und möchte dennoch leicht, unbemüht und spontan werden. Hier gebe ich Ihnen Planungsgrundlagen als Handwerkszeug mit, damit Sie auch allein zu Hause jederzeit in der Lage sind, sich Ihr Aquarell Schritt für Schritt zu erarbeiten.


Kurs D
Workshop-Wochenende I, 30. und 31. Juli 2016
Katja Rüppell
Eine ART Piepshow - Kreative Mal- und Zeichentechniken

Schräge Vögel und flatterhafte Nachteulen sind Thema dieses Workshops. Sie lernen spannende Techniken kennen, mit denen Sie spielerisch eigene Bilder entwickeln und Ihre kreative Energie aktivieren können.
Kursinhalt:
Erste Flugübungen
- Lockere, ungewohnte Zeichenübungen, wie z. B. blind zeichnen, Spiele mit Zufall und Kontrollverlust.

Abheben und Losfliegen:
- Zeichnen und Kritzeln mit verschiedenen Werkzeugen und Techniken, z. B. One-Liner, Tusche mit der Pipette, Maskierstift u.v.m.

Rundflüge:
- Kreatives Spiel mit Form, Material und Farbe, z. B. Grafiken ergänzen, Collage, Monotypie, Pustetechnik.

Landeanflug:
- Die entstandene Bilder neu kombinieren, Ausschnitte und Details entdecken, Resumée

Katja Rüppell
Schräge Vögel, liebevolle Kreaturen aber auch Figuratives und Abstraktes sind die Sujets in der Malerei von Katja Rüppell. In Acryl, Aquarell und Mixed Media nehmen Farben und Formen auf der Leinwand (meist gefiederte) Gestalt an. Neben der Malerei und Illustration gibt Katja Rüppell Kurse für Kids und Erwachsene zu verschiedenen kreativen Themen. Die Künstlerin lebt und arbeitet in den Vierlanden.


Kurs 1
Woche I, 01. - 05. August 2016
Omar Reyes
Aufbau eines menschlichen Kopfes…

1. Entweder in der traditionellen bildhauerischen Methode: Der Bau eines Gerüsts für eine Kopfstudie gehört zu den Grundkenntnissen des Bildhauers. Die Elemente Material, Größe, Tragbarkeit und Stabilität müssen berücksichtig werden.
Oder: 2. Aufbau in der Terrakotta-Technik mit homogenem Gerüst. Diese wenig verbreitete, aber spannende Technik ermöglicht den Aufbau einer Form, in diesem Fall eines menschlichen Kopfes. Ein Gerüst aus Ton dient als Stütze. Diese Technik unterscheidet sich vom “Hohlen Aufbau“.
Deutsch und Spanisch
www.omar-reyes.de




Kurs 2
Woche I, 01. - 05. August 2016
Ines Kollar
Geht nicht - gibt`s nicht... Acryl I

Die aus Hamburg stammende Künstlerin und Dozentin Ines Kollar wird mit Ihnen einen spannenden Materialien-Mix ausprobieren. Acryl und Strukturmassen, Binder, Tusche, Ölkreiden und Kohlestifte. Habtische Oberflächen werden experimentell gestaltet und mit den unterschiedlichsten Mixturen weiter bearbeitet. Wer Lust hat, erlernt den Umgang mit Schablonen und das Arbeiten mit Hilfsmitteln, um Linien auf der Fläche zu erstellen. Nichts steht im Vorwege fest, es wird spontan entschieden. Sie haben Freude und Geduld am Ausprobieren? Wir experimentieren mit verschiedensten Materialien und bekommen Einblicke in das “Handwerk“. Abstrakte Malerei für Anfänger und Fortgeschrittene, Talente und Untalentierte, Spontane und Zögerliche, Neugierige und Wissende - also für jeden, der Spaß an Farben hat.
www.ines-kollar.de




Kurs 3
Woche I, 01. - 05. August 2016
Anna Hohmeier
Farb-Erleben

Die Freude an der Farbe und das Sich - Nähern an eigene, individuelle Ausdrucksmöglichkeiten stehen im Vordergrund meines Kurses. Collagen und zeichnerische Elemente können wunderbar in der Malerei aufgenommen werden und diese erweitern. Wichtig ist ein entspannter, offener Arbeitsprozess, in dem alles erlaubt und der Teilnehmer frei ist, keine Vorgaben erhält und dennoch unterstützt wird. Individuelle malerische Ansätze werden begleitet und neue Gebiete gesucht und ausprobiert. Studium an der Kunstakademie Hamburg / Lila Choi


Kurs 4
Woche I, 01. - 05. August 2016
Bernd Banach I
Feuer und Eisen - Kunst aus Eisen

Riskieren Sie einen Blick ins Feuer, erleben Sie, wie rot glühendes Eisen eine neue Gestalt annimmt! Sie haben noch nie mit Eisen gearbeitet? Wir fangen ganz am Anfang an. Nach einer Einführung im Umgang mit Feuer und Eisen wird an Übungsstücken gearbeitet, die Ihnen Material- und Werkzeuggefühl vermitteln und zu Ihren ersten Objekten werden. Ideen für die Kunst fliegen Ihnen aus der Schmiedeluft zu, meine Objekt- und Fotosammlung bieten weitere Inspiration. Rasch entstehen eigene Skulpturen, Windspiele, Schmuck, abstrakte Plastiken, Tierfiguren und so weiter. Oder erliegen Sie dem Charme des Kupfers mit seinen kontrastierenden Rottönen und arbeiten an einem Windspiel aus Kupfer und Eisen. Sie können ein altes Stück nachschmieden, mit Schrott-Fundstücken arbeiten oder ein Messer schmieden. Schmieden pur? Ich zeige Ihnen alle Techniken, ob Spalten, Lochen oder Feuerschweißen. Auch Elektroschweißen, Löten und Schneidbrennen können Sie im Kurs lernen. Die berühmten Bärenkräfte brauchen Sie nicht.
www.feuerundeisen.de






Kurs 9
Woche I, 01. - 05. August 2016
Andreas Mattern
Das moderne Aquarell

“Lebendig ist wichtiger als richtig“... Im Vordergrund steht die Phantasie des Kursteilnehmers. Er lernt das Gesehene zu interpretieren und umzusetzen. Dabei soll die Handschrift des Einzelnen herausgearbeitet werden. Wir lernen die Aquarelltechniken kennen und vertiefen, dabei erleben wir unzählige Herausforderungen um ein modernes, lebendiges, zeitgenössisches Aquarell entstehen zu lassen und werden „Plein Air“ aquarellieren.
Durch gezielt eingesetzte Farbigkeit wird der Bildhöhepunkt bestimmt.
Der Kursteilnehmer lernt, welche Bildelemente wichtig sind. Das Ziel des Kurses ist es, die Lebendigkeit in den Aquarellen zu finden. Auf einzelne Motivwünsche wird eingegangen.
www.aquarellieren.com





Kurs F
Workshop-Wochenende II, 06. und 07. August 2016
Peter Schneider
Urban Sketching
Skizzen und Aquarell

Jeder kann Urban Sketcher werden, egal wie gut man zeichnen kann. Dieser neue Trend zeigt, dass wir über die Zeichnung unsere urbane Umgebung besser kennen und verstehen lernen. Ohne Erfolgsdruck öffnet einem die Skizze den Zugang zur verborgenen Schönheit, von Neuem, aber auch Vertrautem, im eigenen Lebensalltag. Die eigene Stadt neu erleben, auf Reisen durch Zeichnung kommunizieren, tiefer in fremde Kulturen eintauchen … all das leistet: Die schnelle Skizze vor Ort. Wie Sie mit wenig Zeichenmaterial viel erreichen, zeigt Ihnen der seit Jahrzehnten auf Reiseskizzen und Malreisen spezialisierte Hamburger Dozent Peter Schneider. Mit wenigen Strichen das Wesentliche einer Szene, z.B. Mensch, Tier, Landschaft, Architektur etc. zu erfassen, ist ein Ziel dieses Workshops.
www.atelierpeterschneider.de




Kurs G
Workshop-Wochenende II, 06. und 07. August 2016
Karin Goetzen
Monotypien, Collagen und Acryl… I

Die Art und Weise, wie die Farbe auf eine ebene Fläche aufgetragen und davon abgenommen wird, bestimmt das Bild. Das macht die Monotypie in Verbindung mit anderen Materialien zu einer der kreativsten und vielseitigsten Techniken. Es wird auf Glas-, Acryl- oder Metallplatten gezeichnet oder gemalt und, solange die Farbe noch feucht ist, mittels Handabreibung seitenverkehrt auf den Untergrund gedruckt. Anschließend verarbeiten wir unsere Drucke mit Acrylfarben und weiteren Fundstücken auf einer Leinwand. Für eine künstlerische Collage eignen sich Zeitungsausschnitte, farbiges Papier, Fotos und so weiter….


Kurs H
Workshop-Wochenende II, 06. und 07. August 2016
Tietsche Burmeister
Grundkurs Freies Zeichnen

Beim freien Zeichnen, ist es wichtig, genaues, intuitives Betrachten zu lernen. Im Kurs wird künstlerisches Sehen und ein schnelles Umsetzen des Wesentlichen vermittelt. Ihre Wahrnehmungsfähigkeit wird geschärft. Sie lernen, nur das zu zeichnen, was Sie sehen und nicht das, was Sie denken zu sehen. Sie suchen und finden „Ihre“ Linien und Striche und erfahren, dass hier die Basis Ihres individuellen Ausdrucks liegt. Tietsche Burmeister ist Maler und Zeichner und seit 1974 künstlerisch tätig.
www.tietscheburmeister.de




Kurs J
Workshop-Wochenende II, 06. und 07. August 2016
Ines Kollar
Geht nicht - gibt`s nicht... Acryl II

Die aus Hamburg stammende Künstlerin und Dozentin Ines Kollar wird mit Ihnen einen spannenden Materialien-Mix ausprobieren. Acryl und Strukturmassen, Binder, Tusche, Ölkreiden und Kohlestifte. Habtische Oberflächen werden experimentell gestaltet und mit den unterschiedlichsten Mixturen weiter bearbeitet. Wer Lust hat, erlernt den Umgang mit Schablonen und das Arbeiten mit Hilfsmitteln, um Linien auf der Fläche zu erstellen. Nichts steht im Vorwege fest, es wird spontan entschieden. Sie haben Freude und Geduld am Ausprobieren? Wir experimentieren mit verschiedensten Materialien und bekommen Einblicke in das “Handwerk“. Abstrakte Malerei für Anfänger und Fortgeschrittene, Talente und Untalentierte, Spontane und Zögerliche, Neugierige und Wissende - also für jeden, der Spaß an Farben hat.
www.ines-kollar.de




Kurs K
Workshop-Wochenende II, 06. und 07. August 2016
Omar Reyes
Menschliche Skulptur

In der modernen Zeit gewinnt das Schaffen kleinformatiger Plastiken eine immer größere Bedeutung. Die Figuren werden 20 bis 30 cm groß sein und anhand eines Modells angefertigt. Es hat den Vorteil, dass man immer einen idealen Ausstellungsplatz findet, auf Schränken, Tischen und Fensterbänken. Setzen Sie sich entspannt mit dieser Größe auseinander, in kurzer Zeit erzielen Sie ein positives Ergebnis. Nach Skizzen werden kleine Entwürfe aus Ton angefertigt. Wir benutzen einen hoch schamottierten Ton, so dass die Figuren später gebrannt werden könnten und dadurch bereit wären für eine sogenannte “Patina“.

Deutsch und Spanisch
www.omar-reyes.de




Wir bedanken uns bei unserem Sponsor
Dipl.-Ing. Jürgen Zocher
Generalagentur der
Hanse Merkur
Versicherungsgruppe
www.juergenzocher.de